Mobile Menu
Bewölkt
Bewölkt
-1°C / 30°F
Geocoordinates
51.133333
13.766667
Loading...

Ankunft Flughafen Dresden

Der im Jahr 2001 eröffnete Flugterminal auf dem Flughafen Dresden ist sehr übersichtlich, und ankommende Flugpassagiere finden sich mühelos zurecht. Die Wege sowie Einrichtungen sind gut beschildert. Mit der S-Bahn, Bussen und Taxis gelangen die Gäste schnell in die Innenstadt. Der Airport ist mit dem deutschen Autobahnnetz verknüpft. Direkt beim Terminal hat es ein großes Parkhaus.

Der Ankunftsbereich befindet sich im Erdgeschoss, der Ebene 0. Flugpassagiere gelangen von einer der 6 Fluggastbrücken zur Gepäckausgabe. Monitoren verweisen auf die verschiedenen Förderbänder. Es hat Kofferwagen, Toiletten und ein Fundbüro. Anschließend kommt der Zoll und danach die öffentliche Ankunftshalle. Auf der linken Seite (aus der Sicht der eintreffenden Passagiere) hat es Toiletten, einen Andachtsraum, Geldwechsel und eine erste Hilfe-Station. In der Mitte befindet sich eine große Imbissstube mit Informationsschalter. Dieser ist für den Ticketverkauf der öffentlichen Verkehrsmittel, Taxiinfos, Flughafenführungen und für die Vermittlung von Hotels zuständig. Ebenfalls fungiert er als Fundbüro. Im gleichen Bereich hat es jene Geschäfte, von einer Feinbäckerei über Lebensmittel, Reiseartikel und Souvenirs bis zur Mode. Ferner gibt es ein Spiel-In-Casino zum Zeitvertreib sowie einen Flugsimulator. Auf der rechten Seite befinden sich die Büros der verschiedenen Autovermieter.

Eine Etage höher, auf der Abflugebene, die mit Fahrstühlen und Rolltreppen verbunden ist, führt die überdachte Skywalk-Brücke zum Parkhaus PH. Rolltreppen und Fahrstühle führen eine Etage tiefer zum S-Bahnhof mit Zugang zum Parkhaus PH.

Direkt vor den Eingängen befindet sich die Taxizentrale, Halteflächen zum Aufladen von Gepäck für Privatfahrzeuge und die Kurzzeitparkplätze PK1. Links vom Terminal sind die Haltestellen für die öffentlichen Busse und es hat weitere Kurzzeitparkstellen (PK2), welche für 15 Minuten kostenlos sind.

Allein reisende Kinder werden direkt vom Flugzeug aus in die öffentliche Ankunftshalle begleitet und Verwandten oder Bekannten übergeben. Diese müssen sich ausweisen. Behinderte, die einen Begleitservice benötigen, werden ebenfalls im Flugzeug abgeholt, bei Bedarf mit einem Rollstuhl. Wird einer dieser Dienstleistungen beansprucht, so muss die Fluggesellschaft spätestens beim Einchecken am Abflughafen entsprechend informiert werden.